Bildlogo KMI Ideenwettbewerb
Unternehmen
0
Workshops
0
unzählige Ideen
0

Der KMI-Ideenwettbewerb ist gestartet!

Wie verändert KI das Unternehmen? Wie kann die Technologie menschengerecht entwickelt und eingesetzt werden? Wie gehen Unternehmen mit den Herausforderungen um, die sich Ihnen stellen?

Falls Sie bereits eine KI-Idee haben, also eine Idee davon, wie Sie KI in die Prozesse Ihres Unternehmens einbinden möchten, Ihnen aber noch das notwendige Quäntchen Expertise fehlt, um Ihr Vorhaben umzusetzen, dann sind Sie genau richtig beim KMI-Ideenwettbewerb.

Im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes Künstlich Menschlich Intelligent, welches sich der Transformation von Arbeit in Westsachsen unter besonderer Berücksichtigung von KI widmet, werden Unternehmen auf ihrem Weg in die Zukunft begleitet. Der Ideenwettbewerb bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) aus dem Mitteldeutschen Revier (Großraum Leipzig/Halle) die Gelegenheit, von der wissenschaftlichen und unternehmenspraktischen Expertise des Netzwerkes zu profitieren und sich bei der Konzeption und Umsetzung ihrer KI-Idee unterstützen zu lassen.

Die drei Gewinner-Unternehmen des Wettbewerbs werden in Form von Workshops und Beratung durch Wissenschaftler:innen des Kompetenzzentrums KMI in der Konzeption und Umsetzung ihres KI-Vorhabens begleitet. Alle teilnehmenden Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, dem KMI-Netzwerk beizutreten und Zugang zu Informationen rund um menschzentrierte KI zu erhalten sowie an Angeboten des Kompetenzzentrums teilzunehmen.

Die Einreichung erfolgt unkompliziert über unser Formular. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2024.

Drei ausgewählte Unternehmen erhalten intensive Begleitung in Form von Workshops und individueller Beratung:

  • Auftaktworkshop: Wir kommen in Ihr Unternehmen, analysieren gemeinsam den aktuellen IST-Stand und konkretisieren im Austausch mit Ihrem Team den Anwendungsfall (Umfang 4 Stunden).
  • Handlungsempfehlungen Nachhaltigkeit: Basierend auf den Ergebnissen des KI RDY Self-Assessments erarbeiten wir gemeinsam Umsetzungsstrategien zu den Nachhaltigkeitskriterien für Industrie 5.0 (Umfang 2 Stunden).
  • Daten für KI: Wir bieten Ihnen individuelle technische Hilfestellung entsprechend Ihrer Bedarfslage (Umfang 4 Stunden). Alternativ bieten wir Ihnen an, Ihr Personal in einem Workshop zum Datenmanagement für Herausforderungen und Anforderungen an KI-Trainingsdaten zu sensibiliseren (Umfang 2 Stunden).
  • Menschzentrierte KI: Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir an der Realisierung Ihrer Idee und erarbeiten (entsprechend Ihrer Präferenzen entweder in Form eines Workshops oder über individuelle Beratungssessions) eine Roadmap zur menschengerechten Entwicklung und Einführung von KI in Ihrem Unternehmen (Umfang 4 Stunden).

Das Kompetenzzentrum Künstlich Menschlich Intelligent (KMI) unterstützt Unternehmen dabei, einen sozialen, ökologischen und ökonomischen Nutzen durch den Einsatz innovativer, digitaler Technologien zu schaffen. Dabei können sowohl die Optimierung unternehmensinterner Prozesse als auch überbetriebliche Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle adressiert werden. 

Als Kompetenzzentrum gehen wir der Fragestellung nach, welchen Einfluss digitale Technologien, insbesondere Methoden der Künstlichen Intelligenz, auf die Gestaltung von Transformationsprozessen in Unternehmen nehmen und was menschzentrierte Arbeitsgestaltung unter Einbeziehung dieser Technologien benötigt.

Im Rahmen des BMBF geförderten Forschungsprojektes KMI beteiligen sich Wissenschaftler:innen des Instituts für Angewandte Informatik e. V. (InfAI), der Universität Leipzig, des SCADS.AI, der Technischen Universität Chemnitz sowie der Fachhochschule Zwickau an der Erarbeitung wissenschaftlicher und praktischer Ergebnisse der nachhaltigen Gestaltung von Arbeitsprozessen mittels KI. Im engen Austausch mit Unternehmen werden dabei auch zehn Pilotvorhaben realisiert, in denen die menschengerechte Entwicklung sowie Einbindung von KI in Unternehmensprozesse erprobt wird.

Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Im Rahmen Ihrer Einreichung für den KMI-Ideenwettbewerb werden personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet. Gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung möchten wir Ihre Zustimmung für dieses Verfahren einholen. Diese Datenschutzhinweise informieren Sie darüber, wie wir Ihre Daten verwenden.

Darüber hinaus sind die Datenschutzhinweise des Instituts für Angewandte Informatik (InfAI) e.V. zu beachten.

Erhebung und Verwendung von Daten

Die von Ihnen bereitgestellten Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Teilnahme am KMI-Ideenwettbewerb und der damit verbundenen Kommunikation verwendet. Dazu gehören insbesondere Ihr Name, der Name Ihres Unternehmens, Ihre KI-Idee sowie weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen

Speicherung und Verarbeitung

Ihre Daten werden auf sicheren Servern gespeichert und verarbeitet. Wir treffen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen, um einen Schutz Ihrer Daten sicherzustellen und unbefugten Zugriff, Verlust oder Missbrauch zu verhindern.

Nutzung Ihrer Daten

Wir nutzen Ihre Daten, um Sie über den Ausgang des KMI-Ideenwettbewerbs zu informieren sowie für die Abwicklung des Wettbewerbs und die Kommunikation mit Ihnen im Zusammenhang mit Ihrem KI-Vorhaben.

Weitergabe von Daten

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Durchführung des Wettbewerbs oder aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich.

Widerruf und Auskunft

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen. Darüber hinaus können Sie Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen und ggf. die Berichtigung, Löschung oder Sperrung Ihrer Daten verlangen.

Speicherdauer/Löschung der Daten:
Die im Rahmen des KMI-Ideenwettbewerbs erhobenen Daten werden bis zum Ende der Projektlaufzeit (30.11.2026) gespeichert.

Rechtsgrundlage:
Einwilligung Art. 6 Abs. 1 a), Art. 7DSGVO

Bitte beachten Sie, dass durch die Nutzung des Formulars Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer Daten gemäß diesen Datenschutzhinweisen erteilt wird.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) mit Sitz in einer Gebietskörperschaft des Mitteldeutschen Reviers:

  • Landkreis Altenburger Land
  • Landkreis Anhalt-Bitterfeld
  • Burgenlandkreis
  • Landkreis Leipzig
  • Landkreis Mansfeld-Südharz
  • Landkreis Nordsachsen
  • Landkreis Saalekreis
  • Stadt Halle (Saale)
  • Stadt Leipzig

 

Von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen sind Unternehmen, die bereits im Rahmen des Verbundprojektes KMI gefördert werden.

Für die Richtigkeit und Aktualität der angegebenen Daten ist die einreichende Person, d.h. der Vertreter/die Vertreterin des Unternehmens verantwortlich.

Wettbewerbsteilnahme

Die Teilnahme am Wettbewerb setzt die digitale Einreichung der vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen über das bereitgestellte Onlineformular im genannten Bewerbungszeitraum voraus.

Die Bewertung der eingereichten Ideen obliegt den beauftragten Projektmitarbeiter:innen des KMI-Projektes, welche die eingegangenen Beiträge sichten und entsprechend vordefinierter Kriterien (u.a. Nachvollziehbarkeit, Innovationsgehalt und Umsetzbarkeit der Idee) bewerten. Die drei Einreichungen mit den höchsten Gesamtpunktzahlen werden in KW 34 (19. – 25. August 2024) per Email über ihren Gewinn informiert. Die Unternehmen haben anschließend bis zum 31. August 2024 Zeit, ihren Gewinn zu bestätigen. In Absprache mit dem Kompetenzzentrum KMI wird ein Zeitplan zur Einlösung des Gewinns (Terminierung der vier Workshops) erstellt. Die Unternehmen haben ein Jahr Zeit, um die Workshopangebote wahrzunehmen (31.08.2025).

Die Teilnehmer:innen werden im Rahmen des Wettbewerbs über die Erhebung personenbezogener sowie unternehmensbezogener Daten, welche für die Teilnahme erforderlich sind, hingewiesen.

Teilnahmebeginn und -schluss

Der Wettbewerb beginnt am Montag, den 15.04.2024 um 8.00 Uhr und endet am Mittwoch, den 31.08.2024 um 23.59 Uhr.

Gewinne

Die drei prämierten Unternehmen erhalten Beratungsgutscheine, welche vier Workshops, konzipiert und durchgeführt durch das Kompetenzzentrum KMI am Institut für Angewandte Informatik e. V. sowie zwei maximal 1-stündige Beratungsgespräche nach Bedarf des Unternehmens umfassen. Einen darüberhinausgehenden Anspruch auf kostenlose Beratung haben die Gewinner nicht.

Der Gewinnanspruch ist nicht auf andere Unternehmen oder Ideen, die nicht eingereicht wurden, übertragbar. Machen die Gewinner/innen den Gewinn nicht innerhalb einer Frist von einem Jahr geltend, entfällt der Gewinnanspruch.

Die Teilnehmenden sind für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten verantwortlich. Falls Gewinnende aufgrund unvollständiger oder falscher Kontaktdaten nicht benachrichtigt werden können, entfällt der Gewinnanspruch.

Alle teilnehmenden Unternehmen erhalten die Möglichkeit, unabhängig des Wettbewerbsausganges, dem KMI-Netzwerk beizutreten und im Rahmen ausgewählter Formate (Pilotbrunch, öffentliche Veranstaltungen des Kompetenzzentrums) in Austausch mit dem Konsortium zu treten.

Chance nutzen & Idee einreichen!

Sie interessieren Sich für den Ideenworkshop, haben aber noch keine ausgearbeitete Idee? Kein Problem. Nennen Sie uns Ihre Emailadresse und wir erinnern Sie drei Wochen vor Ablauf der Deadline noch einmal an unsere Ausschreibung!